Das vereinfacht alles

Unsere Technologie* für einen stadtweiten Rollout.

*
Die Zählerinfrastruktur ist Teil unseres Serviceangebotes

Alle Stromzähler verbinden sich statt per Kabel über ein TLS-Funksystem sicher mit den Gateways. Jeder Zähler kann dabei auch Daten weiterleiten, wodurch sich ein stadtweites Netzwerk aufbaut.

Herausforderung: 1:n

Möglichst viele Zähler teilen sich ein Gateway. Mit unserer Technologie können wir erheblich mehr Zähler mit einem Gateway verbinden. Dabei ist unser Funksystem wesentlich effizienter und zuverlässiger als z. B. eine LTE Verbindung aus dem Keller.

TLS-Funksystem

Eingerichtet nach den Vorgaben des BSI Schutzprofils leitet unser Funksystem die Daten besonders einfach von Zähler zu Zähler aus den Kellern (Sichere Verschlüsselung nach BSI Richtlinie TR 03109).

Gateway Anbindung

Die Smart Meter Gateways platzieren wir in den gesicherten Trafostationen der Stadtwerke. Von da werden die Daten per Glasfaser, LTE, per 450 MHz oder Powerline einfach und zuverlässig von den Gateways in die Rechenzentren übertragen.

Stadtweite Vernetzung

Das Funknetz der Stromzähler bildet auch das Fundament für eine sichere Digitalisierung der Stadt. Gas-, und Wasserzähler oder Steuergeräte nutzen die Funktechnik der Stromzähler ebenfalls zum sicheren Datenaustausch mit den Gateways.

Smart Meter Gateway in den Ortsnetzstationen
Intelligente Zähler
mit integriertem Funkmodul

Installation der Smart Meter

In 3 Schritten zum Voll-Rollout

Einbau von Zählern mit integrierter Funktechnik – im Turnus oder besser straßenweise. Unsere Funktechnik bereitet die moderne Messeinrichtung schon für die Messwertabfrage durch das Smart Meter Gateway vor (siehe Punkt 2).

Die Gateways werden in der Infrastruktur der Stadtwerke verbaut, etwa in den Ortsnetzstationen. Alle Pflichtumrüstungen bei Kunden über 6.000 kWh werden in diesem Schritt zu intelligenten Messsystemen veredelt.

Im letzten Schritt werden die Gateways von uns zusätzlich für die Messwerterfassung aller verbleibenden Kunden eingerichtet. Damit ist Ihr gesamtes Netz digitalisiert.

Einbau von Zählern mit integrierter Funktechnik – im Turnus oder besser straßenweise. Unsere Funktechnik bereitet die moderne Messeinrichtung schon für die Messwertabfrage durch das Smart Meter Gateway vor. (Siehe Punkt 2)

Die Gateways werden in der Infrastruktur der Stadtwerke verbaut, etwa in den Ortsnetzstationen. Alle Pflichtumrüstungen bei Kunden über 6.000 kWh werden in diesem Schritt zu intelligenten Messsystemen veredelt.

Im letzten Schritt werden die Gateways von uns zusätzlich für die Messwerterfassung aller verbleibenden Kunden eingerichtet. Damit ist Ihr gesamtes Netz digitalisiert.

Intelligente Zähler für unsere Kunden

In industriellem Maßstab verfügbar

Für den Voll-Rollout stehen Dreipunktzähler als auch eHZ-Zähler zur Verfügung. Zum Sortiment zählen Einspeisezähler wie Wandlerzähler und Zweitarif-Ausführungen, mit Rücklaufsperre oder ohne. Zähler für registrierende Lastmessungen(RLM) sind zukünftig vorgesehen und befinden sich in der Spezifikationsphase.

mein.hausheld
3.HZ (Dreipunktzähler)
mein.hausheld
3.HZ (Dreipunktzähler)
mein.hausheld
e.HZ (Steckzähler)
hausheld
Technische Partner
mein.hausheld
3.HZ (Dreipunktzähler)
mein.hausheld
3.HZ (Dreipunktzähler)
mein.hausheld
e.HZ (Steckzähler)
hausheld
Technische Partner

Unsere Monteure im
Smart Meter Voll-Rollout

„Ich erhalte den disponierten Auftrag in meiner Montage-APP. Die Aufträge beinhalten den Termin mit Kunde, Adressdaten und der Angabe, welcher Zähler gewechselt wird. Nach Durchführung des Wechselauftrags dokumentiere ich den Zählerwechsel in der APP. Per automatischer Schnittstelle zum WFM Tool erfolgt dann die Zusendung der Wechseldaten und der Wechselbelege an die technische Geräteverwaltung des Stadtwerks.“

… weil Ihre Prozesse dann einheitlich sind.

Die manuelle Erfassung von Zählwertständen, Umzügen und Kündigungen entfällt. Stattdessen verwalten Sie Ihre Kunden zukünftig über voll digitalisierte Prozesse.

… weil alle Kunden wichtig sind.

Intelligente Stromtarife wird es nur in Kombination mit Smart Metern geben. Durch einen Voll-Rollout können Sie die innovativen Produkte allen Kunden anbieten und so neue Geschäftsfelder für Ihr Stadtwerk auf das Wertvollste aufbauen: Ihre Bestandskunden.

… weil Ihre Kunden sonst beim
Wettbewerb landen.

Der Gesetzgeber hat das Messwesen liberalisiert und ermöglicht es ganz verschiedenen Wettbewerben das Messwesen für einzelne Liegenschaften oder einzelne Areale auch ohne das Stadtwerk zu organisieren. Ein Voll-Rollout stärkt Ihre Position nachhaltig im anstehenden Wettbewerb.

… damit energietechnische Anlagen gegen Hacker gesichert sind.

Weltweit nehmen Angriffe auf die Infrastruktur zu. Das BSI hat ein wirkungsvolle Cybersicherheit entwickelt, damit die deutschen Energienetze sicher bleiben. Wir sind von der Sicherheit der SMGWs zutiefst überzeugt und verwenden diese, um unsere Dienstleistungen hackersicher zu machen.

… weil Prepaid-Strom keinen
Makel mehr hat.

Aufladen bezahlen, telefonieren: Prepaid-Handys kennt jeder! Bieten Sie Ihren Kunden die Vorteile von Prepaid-Strom.

… weil Sie echtes Redispatch mit links machen.

Ein Voll-Rollout bedeutet für Sie ganz automatisch, dass Verbraucher und Erzeuger ohnehin mit einem Smart Meter vermessen werden. Weil unsere Zähler alle auch sogenannte Grid-Funktionen bieten, haben Sie die Grundlage für die gesetzlichen Redispatch-Anforderungen von Erzeugungsanlagen.

… damit sie allen Kunden bessere Preise anbieten können.

Smart Meter ermöglichen variable und / oder dynamische Preise. Lastverschiebungen, die früher über HT/NT-Tarife belohnt wurden, lassen sich jetzt auch bei viel Sonne und Wind anbieten. Bei einem Voll-Rollout ist das plötzlich für alle Ihre Kunden attraktiv – und möglich.

… damit Sie manuelle
Prozesse reduzieren können.

Umzüge machen immer schon viel Mühe. Für Ihre Kunden – aber auch in der Buchhaltung des Messstellenbetreibers. Intelligente Messsysteme digitalisieren die Wechselprozesse und senken Ihren Aufwand signifikant.

… damit Ihr Kundenzentrum entlastet wird.

Gemeinsam führen wir für alle Ihre Kunden ein digitales Portal ein. Korrespondenz, Rechnungen und Wissenswertes zum Smart Metering finden Kunden bequem online. So bekommen Kunden schneller, was sie suchen – und Ihrem Kundencenter bleibt mehr Zeit für die Beratung.

Offene Fragen?

Sie interessieren sich für einen Voll-Rollout mit Hausheld oder haben noch offene Fragen?